MUTTODAYA
EN  TH




Kloster
Spenden
Neuigkeiten
Aufenthalt
Programm
Anreise
Kontakt
Publikationen
Bilder
Links

Unterstützung des Klosters

Danavorschlagsliste hier

Unser buddhistisches Kloster ist der Sangha der vier Himmelsrichtungen gewidmet und gehört daher im spirituellen Sinne allen Mönchen, die auf der Grundlage des ursprünglichen Dhamma-Vinaya praktizieren. Es wird ausschließlich durch die Spenden der Laiengemeinde erhalten, nach dem Grundsatz gegenseitiger, freiwilliger Großzügigkeit (Dāna). Die Ordinierten haben kein Einkommen, sie widmen ihre gesamte Zeit und Kraft der eigenen Läuterung nach der Lehre des Buddha und sie dienen den Laien durch ihr Vorbild und durch die Vermittlung der buddhistischen Lehre in Wort und Tat. Im Gegenzug werden sie von den Laien, die davon inspiriert sind, materiell unterstützt. Eine Symbiose, die schon mehr als zweieinhalb Jahrtausende besteht. Das Kloster hat keine andere Einnahmequelle als die Großherzigkeit der Menschen, die dieses Streben als der Unterstützung würdig erachten. Den alten Regeln folgend, gibt es für alle, die Unterstützung und Inspiration im Kloster suchen, keinerlei Gebühren.
Wenn Sie das Kloster unterstützen wollen, gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Geldspende

Den Mönchen ist es nach der Ordensdisziplin nicht erlaubt, Geld anzunehmen oder zu benutzen. Für Spenden, die der Mönchssangha zugute kommen sollen, gibt es mehrere Möglichkeiten.


1.1. Einmalspende
Sie können einmalige Spenden entweder in die Spendenbox im Kloster werfen (wird vom Klosterhelfer geleert), an unser Paypal Konto oder an den Trägerverein überweisen.

Konto:
Buddhistische Gesellschaft Frankenwald e.V. (BGFW)

Sparkasse Hof 
BIC/Swift: BYLADEM1HOF 
IBAN: DE 29780500000220711444


Verwendungszweck: allgemein (z.B. "Spende für Kloster Muttodaya") oder zweckgebunden (ist mit mehr buchhalterischem Aufwand verbunden).


Bitte geben Sie an, ob Sie eine Zuwendungsbescheinigung wünschen. Der Verein ist vom Finanzamt als steuerbegünstigt anerkannt. Dazu benötigen wir dann auch Ihre Anschrift. Die Zuwendungsbescheinigungen werden jeweils zu Beginn des folgenden Jahres ausgestellt. 



1.2. Regelmäßige Spende durch Fördermitgliedschaft
Sie können das Kloster mit einer monatlichen Spende in Form einer Fördermitgliedschaft unterstützen. Diese Spenden werden in erster Linie für den laufenden Unterhalt verwendet: Krankenversicherung der Mönche, Strom, Kfz. usw.

[Formular hier herunterladen]

1.3. Zustiftung oder Spende an die Waldkloster-Stiftung
Wer sich über die Stiftung und den Verein näher informieren möchte, bitte hier klicken.


2. Spende von Bedarfsgegenständen

Eine Liste von Dingen, die im Kloster benötigt werden, finden Sie hier.


3. Essens-Spende


Die Mönche nehmen ihre tägliche Mahlzeit um 11 Uhr ein.
Wenn Sie etwas zu dieser Mahlzeit spenden wollen, kommen Sie bitte ein wenig vor der Essenszeit, um das Offerieren vorzubereiten.
Wenn Sie eine Essensspende planen, ist es zu Koordinierungszwecken hilfreich, wenn Sie vorher im Kloster Bescheid sagen.
Wenn es Ihnen nicht möglich sein sollte, vormittags vorbei zu kommen (zum Beispiel wegen Berufstätigkeit unter der Woche), können Sie vorbereitete Speisen auch am späten Nachmittag in der Küche abgeben, die dann am folgenden Tag vom Klosterhelfer offeriert werden.

4. Spende von Arbeitskraft

Auch Ihre Mitarbeit beim Aufbau und Erhalt des Klosters ist willkommen, entweder stundenweise oder bei einem Aufenthalt hier. Näheres nach Rücksprache.

Es wäre sehr hilfreich, wenn Besucher, die mit dem Auto kommen und noch Platz haben, bei der Rückfahrt etwas Verpackungsmaterial (in Müllsäcken) mitnehmen und dem Wertstoffkreislauf wieder zuführen könnten.

5. Publikationen

Wenn Sie unsere Buchprojekte (zur freien Verteilung) unterstützen wollen, setzen sie sich mit uns ins Verbindung, um nähere Details zu erfahren.



WARNUNG!
Die Ordensgemeinschaft Muttodaya betreibt keinen Blog und nimmt nicht an "Social networks" teil. Facebook, Twitter oder ähnliche accounts, sowie Blogs, die auf den Namen Muttodaya laufen, SIND FÄLSCHUNGEN!



© Waldkloster Muttodaya.